Was bestimmt den Erfolg von Remote-Arbeit und wo liegen dessen Grenzen?

Author

Estimated reading time

Publish date

Apr 6, 2021

Tags

No items found.
Table of Contents:

Im letzten Jahr haben sich viele Dinge in unserem Leben verändert. Auch die Art, wie wir arbeiten. Viele haben die zahlreichen Vorteile eines Remote-Arbeitsansatzes entdeckt. Andere hingegen kämpfen immer noch damit, das Produktivitäts- und Motivationsniveau und eine gesunde Work-Life-Balance zu erreichen, die sie früher bei der Arbeit im Büro hatten. Was sind die Gründe für diese Ungleichheiten? Und wie wird sich diese neue Arbeitskultur weiter auswirken?  

Analysiert man die von McKinsey durchgeführte Studie über die Zukunft der Fernarbeit, so stellt man fest, dass ihr Erfolg oder Misserfolg von verschiedenen Faktoren abhängt, die je nach Land, Branche und sogar nach Geschlecht variieren.

Beeinflussende Faktoren

Aufgaben, nicht Beruf

Entgegen der geläufigen Meinung wird der Erfolg oder sogar die Fähigkeit, remote zu arbeiten, nicht durch den Beruf selbst bestimmt, sondern durch die Aufgaben und Tätigkeiten, die während der Arbeit ausgeführt werden.

Es gibt Tätigkeiten, die:

... problemlos aus der Ferne ausgeführt werden können, ohne die Produktivität zu beeinträchtigen, manchmal sogar zu verbessern. Gute Beispiele finden sich im Bereich der Unternehmens- und Finanzdienstleistungen.

... die zwar theoretisch aus der Ferne durchgeführt werden können, die aber viel effektiver persönlich erledigt werden können. Beispiele dafür sind Coaching, Feedback und Beratung, Unterricht, kritische Entscheidungen.

...einfach nicht aus der Ferne durchgeführt werden können. Dazu gehören viele körperliche oder manuelle Tätigkeiten sowie solche, die eine feste Ausrüstung erfordern.

Wenn wir darüber hinaus zwischen den Tätigkeiten innerhalb der Berufe differenzieren, scheinen Finanz- und Versicherungswesen die Sektoren mit dem höchsten Potenzial zu sein. Es folgen die Bereiche Management, Unternehmensdienstleistungen und Informationstechnologie. Im Baugewerbe, im Bergbau und in der Landwirtschaft zum Beispiel wird die Produktivitätskraft innerhalb dieser Sektoren durch einen Remote-Arbeitsansatz negativ beeinflusst.



Fortgeschrittene Volkswirtschaften sind besser darauf vorbereitet, aus der Ferne zu arbeiten

COVID hat die Ungleichheiten innerhalb verschiedener Sphären noch mehr hervorgehoben. Auch der Pandemie-erzwungene Wechsel zu einer Kultur der Remote-Arbeit ist keine Ausnahme gewesen. Fortgeschrittene Volkswirtschaften wie Großbritannien und Deutschland haben das höchste Potenzial für Fernarbeit, da Unternehmen und Finanzdienstleistungen einen großen Teil der Wirtschaft dieser Länder ausmachen.

In den aufstrebenden Volkswirtschaften ist die Beschäftigung eher auf Jobs ausgerichtet, die körperliche und manuelle Tätigkeiten erfordern, wie z. B. in der Landwirtschaft und der Produktion. In Indien zum Beispiel, einem Land, das für seine Hightech- und Finanzdienstleistungsindustrie bekannt ist, ist die große Mehrheit der Arbeitskräfte in Berufen beschäftigt, die nicht aus der Ferne ausgeübt werden können, wie Einzelhandelsdienstleistungen und Landwirtschaft.



Wie wird die Zukunft der Remote-Arbeit aussehen?

Was sind die Auswirkungen einer stärker standardisierten Remote-Arbeitsumgebung für die Zukunft? Wie wird es nicht nur unsere Art zu arbeiten, sondern auch unsere Art zu leben beeinflussen? Wie werden sich Städte entwickeln, die bisher dafür bekannt waren, Wirtschaftsmetropolen zu sein?  

Derzeit arbeiten nur 5-7 % der Bevölkerung in fortgeschrittenen Volkswirtschaften per Fernarbeit. Wenn dieser Anteil auf 15-20 % ansteigt, wird dies erhebliche Auswirkungen auf die städtischen Wirtschaften rund um die Welt haben. Mehr Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, bedeuten weniger Pendler, die in die Arbeit fahren müssen. Dies hätte Auswirkungen auf das Transportwesen, den Benzinverbrauch sowie auf die Automobilindustrie. Auch Restaurants und Einzelhandel in Ballungszentren, die hauptsächlich Büroangestellte bedienen, die Nachfrage nach Büroimmobilien und viele andere Konsummuster wären davon betroffen.

So prognostiziert Moody's Analytics, dass die Büroleerstandsquote in den USA bis Ende 2022 auf 20,2 % steigen wird, verglichen mit 16,8 % im Jahr 2019. Eine Umfrage unter 248 US-amerikanischen Chief Operating Officers ergab, dass ein Drittel plant, in den kommenden Jahren Büroflächen zu reduzieren, da die Mietverträge auslaufen.

Bedeutet dies, dass der allgemeine Trend in den Industrieländern eine noch stärkere Verlagerung hin zu einer Kultur der Fernarbeit sein wird? Das bleibt abzuwarten. Einige sind anderer Meinung, am prominentesten Amazon, das Mietverträge für insgesamt 900.000 Fuß Bürofläche in sechs Städten in den USA abgeschlossen hat mit dem Fokus auf die mangelnde Spontaneität die in der virtuellen Teamarbeit fehlt.

Auch die Frage der Produktivität bleibt unbeantwortet. Bislang gibt es einen weit verbreiteten Widerspruch über die Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit. Einige Mitarbeiter, die während der Pandemie Erfahrungen mit der Remote-Arbeit gesammelt haben, sind von ihrer verbesserten Produktivität überzeugt. Andere zweifeln daran.

Auch die Arbeitgeber äußern ein gemischtes Meinungsspektrum. Das Wall Street Journal hat Interviews veröffentlicht, in denen einige zuversichtlich scheinen, dass die Remote-Arbeit fortgesetzt werden wird, während andere kritisch bleiben.

Aufkommende Probleme

Ein wichtiger Aspekt, der bei der Fernarbeit zu berücksichtigen ist, ist die Konnektivität. Die Entwicklung einer verbesserten digitalen Infrastruktur wird erhebliche öffentliche und private Investitionen erfordern. Dies könnte auf eine wachsende Kluft zwischen Schwellenländern und Industrienationen hindeuten, wenn es um die Zukunft des Remote Work Ansatzes geht.

Auch andere Diskrepanzen werden durch diesen neuen Arbeitsansatz größer. Fernarbeit hat die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern vergrößert, was den regressiven Effekt der Pandemie noch verschlimmert. Auch wenn Fernarbeit für viele Frauen aufgrund der erhöhten Flexibilität und der reduzierten Pendelzeit ein großer Vorteil ist, konzentriert sich die weibliche Arbeitskraft in vielen Volkswirtschaften auf Berufe, die nicht aus der Ferne ausgeübt werden können, wie z. B. das Gesundheitswesen, die Gastronomie und der Kundenservice. Frühere Untersuchungen von MGI haben gezeigt, dass Arbeitsplätze, die von Frauen besetzt sind, um 19 % stärker gefährdet sind als Arbeitsplätze, die von Männern besetzt sind, da sie in den Sektoren, die am stärksten von COVID-19 betroffen sind, viel stärker vertreten sind.

Die Zukunft und WorkMotion

Für die Zukunft wird es einige Formen der Remote-Arbeit geben, die weiter bestehen werden, andere hingegen werden nach dem Ende der Pandemie verschwinden. Viele Anpassungen und Veränderungen werden innerhalb von Organisationen, aber auch außerhalb von ihnen notwendig sein, Investitionen in die digitale Infrastruktur, die strukturelle Transformation von Stadtgebieten, Gewerbeimmobilien und vieles mehr.

Es wird auch wichtig sein, die zunehmenden Ungleichheiten in verschiedenen Bereichen im Auge zu behalten, nicht nur zwischen aufstrebenden und fortgeschrittenen Volkswirtschaften, sondern auch in Bezug auf den Gender Pay Gap. Neue psychologische und emotionale Belastungen der Mitarbeiter, wie z. B. das Gefühl der Isolation, sollten ebenfalls beim Aufbau einer gesunden Remote-Arbeitsumgebung berücksichtigt werden.

Als Employer of Record (EoR) ist WorkMotion mit den Problemen und Schwierigkeiten vertraut, denen sich sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer gegenübersehen, die remote arbeiten. Auch wenn es stimmt, dass nicht jede Branche, jedes Unternehmen und sogar jede Person die Voraussetzungen besitzt, um von einem Remote-Ansatz zu profitieren, wird ein EoR Ihr Unternehmen dabei unterstützen, das Beste daraus zu machen, egal ob nur für die Zeit, in der es unbedingt notwendig ist, oder auch in der Zukunft, um Ihre Reise in der Remote-Arbeitsumgebung fortzusetzen.

WorkMotion unterstützt Sie bei der Einstellung von Mitarbeitern im Ausland ohne lokale Niederlassung. Wir kümmern uns um Gehaltsabrechnung, Sozialleistungen und Steuern - 100% rechtssicher.

Previous article
next article
Previous article
next article
Interested in what we offer?
Contact us to set up a free product demo.
Book a free demo
No items found.